Prozentrechnung.

Gestern war ich bei der Eröffnung der Aachen Arkaden, einem neuen Einkaufszentrum ganz in der Nähe meiner Wohnung. Es wurde noch einiges gebaut und geschraubt, aber in den schon fertigen Geschäften gab’s zur Eröffnung Prozente. So auch bei Reno (Schuhe), wo ein Animateur die Aktion mit folgenden Worten erläuterte: „Auf alle Schuhe heute 20% Rabatt! … weiterlesenProzentrechnung.

Der Vennbahnweg von Aachen in die Eifel. Ein Radweg in Bildern.

Nachdem ich den Vennbahnweg schon einmal hier beschrieben habe und von Zeit zu Zeit auch über Neuerungen (hier und hier) berichte, folgt heute eine Bilderserie. Die Serie startet am Beginn des Vennbahnweges in Aachen Rothe Erde und endet in Kornelimünster.

 

Der Anfang des Vennbahnweges im Industriegebiet Rothe Erde in Aachen.

Der Vennbahnweg von Aachen in die Eifel nahe Aachen Rothe Erde. Ein Radweg in Bildern.

weiterlesenDer Vennbahnweg von Aachen in die Eifel. Ein Radweg in Bildern.

Neues vom Vennbahnweg II

Der von mir bereits mal erwähnte Biergarten im alten Bahnhof Brand -direkt am Vennbahnweg- hat gestern eröffnet. Der Biergarten bezeichnet sich selbst als original bayrisch, ein Blick auf die Speisekarte bestätigt das. Neben Obatzda und Fleischpflanzerl gibt es auch Weißwürste mit süßem Senf. Habe ich aber alles bisher nicht probiert, denn gestern gab es erst … weiterlesenNeues vom Vennbahnweg II

Neues vom Vennbahnweg.

Heute war ich mal wieder auf dem Vennbahnweg radeln. Für alle, die es nicht wissen: das ist eine stillgelegte Bahnstrecke zwischen Aachen und Walheim, die man der Gleise beraubt und diese durch Asphalt ersetzt hat – wodurch es sich jetzt sehr schön darauf radeln lässt. Dabei habe ich entdeckt, dass die Bahnhofsvision in Korneliemünster, die … weiterlesenNeues vom Vennbahnweg.

Der Vennbahnweg

Der Vennbahnweg ist ein inzwischen 17 Kilometer langer Fahrrad-, Inline-Skater- und Spaziergängerweg. Er beginnt in Aachen Rothe Erde direkt neben dem Philips-Werk und endet in Walheim an einem Supermarkt. Der Weg verläuft entlang einer alten Eisenbahntrasse (der Vennbahn, daher hat der Weg auch seinen Namen). Eisenbahnschienen gibt es keine mehr, dafür aber eine Asphaltdecke, auf der es sich bis auf einige kleinere Stücke sehr schön Inlinern oder Fahrradfahren lässt. Die ehemaligen Bahnhöfe Brand und Kornelimünster sind als Gaststätten mit Biergärten ausgebaut und laden zu einer gemütlichen Rast ein.

weiterlesenDer Vennbahnweg