Eine 6000 km Rundreise durch China von Nord nach Süd

Weiter geht die Reise im Süden von China. Wir sind in Guilin 桂林市 angekommen, das vor allem durch seine grünen Karstberge bekannt ist, die wie große Steine in der Landschaft stehen und vom Li Jiang 漓江 , dem Li Fluss umflossen werden.

Zunächst geht es mit der Seilbahn zu einem Aussichtspunkt. Trotz etwas diesigem Wetter sind die Karstberge schon sehr schön zu erkennen. Die Vegetation hat schon etwas tropischen Charakter, auf jeden Fall ist es überall sehr grün.

Nachts ist das Zentrum von Guilin sehr schön beleuchtet…

… vor allem rund um den Shanhu-See 杉湖夜景.

Spektakulär auch das Waterfall-Hotel. Jeden Abend um 20:00 Uhr fällt ein Wasserfall an der Fassade des Hotels herunter.

Der Artikel ist Bestandteil einer Serie über unsere China Rundreise vom Norden in den Süden. Gestartet sind wir in Peking 北京, dann ging es über Xian 西安市 mit seiner Terracotta-Armee, den heiligen Hua Shan Berg 華山, Shanghai 上海 und Suzhou 苏州市 zum Yangtze Fluss 长江, wo wir eine kleine Kreuzfahrt bis Chongqing 重庆市, der größten Stadt der Welt unternahmen. Weiter ging es anschließend nach Guilin 桂林市 und Yangshuo 阳朔县, bevor wir über Guangzhou (Kanton)  广州市 unsere letzte Station Hongkong 香港 erreichten.