Verbotene Stadt 故宫 in Peking

Eine 6000 km Rundreise durch China von Nord nach Süd

Die verbotene Stadt 故宫 in Peking grenzt direkt an den Platz des himmlischen Friedens. Den Eingang zur verbotenen Stadt bildet das Tor des Himmlischen Friedens. Über dem Eingang hängt ein Gemälde von Mao, das jedes Jahr neu gemalt wird.

Eingang zur verbotenen Stadt am Platz des himmlischen Friedens in Peking. China 中国 Rundreise vom Norden in den Süden über Peking 北京, Xian 西安市, Hua Shan 華山, Shanghai 上海, Suzhou 苏州市, Yangtze 长江, Chongqing 重庆市, Guilin 桂林市, Yangshuo 阳朔县, Guangzhou 广州市 und Hongkong 香港.

weiterlesenVerbotene Stadt 故宫 in Peking

Die Mikrowelle gibt Rauchzeichen und wärmt nichts mehr auf – eine Reperaturanleitung

Nach dem Einschalten fängt die Mikrowelle an, verschmort zu riechen. Das Essen im Garraum wird außerdem nicht mehr erwärmt. Zeit, sich mit dem Innenleben der Mikrowelle zu beschäftigen.

 

Relais und Leistungswiderstände. Die Mikrowelle gibt Rauchzeichen und wärmt nichts mehr auf - eine Reperaturanleitung.

 

weiterlesenDie Mikrowelle gibt Rauchzeichen und wärmt nichts mehr auf – eine Reperaturanleitung

Suzhou 苏州市 – Humble Administrator’s Garden 拙政园 (Zhuozheng Yuan)

Anläßlich einer Präsentation habe ich diesmal zwei (Arbeits-)Tage in Suzhou verbracht. Suzhou liegt etwa 120 km in westlicher Richtung von Shanghai entfernt. Das sind zwischen 2 und 5 Stunden mit dem Auto, je nach Verkehr. Zwischen Stadtgrenze von Shanghai und Suzhou schafft man es aber meistens in unter einer Stunde. Bevor es zum Humble Administrator’s Garden (Zhuozheng Yuan) geht, aber erst mal ein paar Bilder von meiner Hotelunterkunft, dem Crowne Plaza. Das ist nämlich ebenfalls sehenswert.

Hotelzimmer. Suzhou 苏州市 - Humble Administrator's Garden 拙政园 (Zhuozheng Yuan)

weiterlesenSuzhou 苏州市 – Humble Administrator’s Garden 拙政园 (Zhuozheng Yuan)

Sommerurlaub im Chianti-Gebiet der Toskana

Der Sommerurlaub im September 2009 führte uns wieder einmal nach Italien, dieses Mal wieder in die Toskana. Statt an die Mittelmeerküste hatten wir dieses Mal ein Haus mitten im Chianti-Gebiet. Wir, das waren in diesem Urlaub Anke, Martin, Sander, Maxi und ich. Zusammen konten wir uns den Luxus einer einsamen Hütte mitten in den Weinbergen, dafür aber mit riesigem Pool leisten. Aber seht selbst…

Unser Pool (18 Meter lang) mit Blick auf die toskanischen Hügel.

Pool im Grünen Toskana-Landschaft, Italien

weiterlesenSommerurlaub im Chianti-Gebiet der Toskana

Shanghai World Financial Center SWFC 上海环球金融中心 (492m)

Am Wochenende wollte ich eigentlich zum Grand Buddha nach LingShan in Wuxi fahren. Allerdings hat mir da die Tourismusorganisation einen Strich durch die Rechnung gemacht. Nachdem ich 5:30 Uhr aufgestanden war, um rechtzeitig 7:30 Uhr am Busbahnhof zu sein, wurde mir dann dort am Schalter mitgeteilt: “no tickets”. Warum habe ich aber nicht in Erfahrung bringen können. Ich glaube, ich gebe es jetzt auf, hier verreisen zu wollen.

Da ich nun schon relativ zeitig auf den Beinen und außerdem das Wetter schön war, habe ich beschlossen das gesparte Geld fürs Ticket in einen Besuch des Shanghai World Financial Center (SWFC) zu investieren.

Vor dem Shanghai World Financial Center SWFC 上海环球金融中心, China - Shanghai 上海 - Pudong.

 

Das SWFC ist mit 492m das zur Zeit höchste Gebäude Chinas und das zweithöchste der Welt. Höher ist nur noch der Taipei 101 mit 17 Metern mehr, allerdings ist er nur mit Antenne so hoch, das Dach ist in “nur” 448m. Somit bietet das SWFC die zur Zeit höchste begehbare Aussichtsplattform der Welt mit 474m. Ein Grund, sich das mal anzuschauen.

weiterlesenShanghai World Financial Center SWFC 上海环球金融中心 (492m)

Ankunft in Shanghai 上海 – mein vierter Besuch.

So, nun ist es wieder mal soweit. Ich bin zum vierten Mal zu Besuch in China. Wie immer steht jede Menge Arbeit an, aber das ist ja nicht so besonders spannend. Deshalb gibt’s auch erst mal ein paar Bilder von meinem Hotelzimmer. Um es nicht langweilig werden zu lassen, bin ich dieses Mal wieder in einem anderen Hotel untergekommen (diesmal: HuaNa FengGe Hotel). Auf jeden Fall besser als das letzte, aber an das Millenium kommt es natürlich nicht heran. Dafür wohne ich im “Executive”-Bereich und darf einige Sonderleistungen in Anspruch nehmen. Zum Beispiel darf ich früh in der VIP-Ecke essen, während der Rest im normalen Restaurant sitzen muss. Naja, genutzt habe ich es nur einmal, als es wirklich voll war. Sonst war mir das zu albern, dort alleine zu sitzen. Wie versprochen hier ein paar Bilder meines Zimmers.

 

Zimmer mit Wohnbereich. China - Shanghai 上海- HuaNa Hotel

weiterlesenAnkunft in Shanghai 上海 – mein vierter Besuch.

Krank in Shanghai.

Dieses Wochenende hat mich eine Erkältung erwischt. Natürlich genau am Freitagabend, da ging es los. Mit viel Obst, Tee, Bädern und diversen mitgebrachten Mittelchen habe ich die Erkältung dann bis heute so einigermaßen gut überstanden. Natürlich war dadurch das gesamte Wochenende futsch, ich habe mein Hotelzimmer nur von innen gesehen. Deswegen gibt es auch keine … weiterlesenKrank in Shanghai.

Angekommen in Shanghai 上海.

Nachdem ich jetzt endlich einen funktionierenden anonymen Internet-Tunnel nach Deutschland gefunden habe, kann es also losgehen mit den Berichten. Mal sehen, wie lange das Türchen offen bleibt.

 

Sonnenaufgang auf dem Flug nach Shanghai, China.

Das größte Hindernis auf dieser Reise war diesmal die Deutsche Bahn. Sie hat nämlich meinen ICE zum Flughafen ersatzlos gestrichen. Zum Glück wusste ich das schon einen Tag vorher und bin eine Stunde eher mit einem Ersatzzug für einen anderen ICE gefahren. Dadurch hatte ich dann in Frankfurt 4 Stunden Puffer, von denen ich fast 2 Stunden gebraucht habe. Der Zug hatte schon in Erfurt 40 Minuten Verspätung und hat dann bis Frankfurt noch ein wenig mehr gebummelt. Die noch einmal ausgemotteten Interregio-Wagen aus den 90ern waren zwar noch in erstaunlich gutem Zustand, durften aber vermutlich nicht so sonderlich schnell fahren. Natürlich ging es auch nicht wie geplant zum Flughafen, sondern nur zum Hauptbahnhof, was dann noch einmal Zeit gekostet hat. Alles andere ist dann prima gelaufen, der Flug mit China Eastern, die Fahrt mit dem Transrapid und der U-Bahn. Sogar der Taxi-Fahrer hat verstanden, wo ich hinwollte. Naja, fast. Denn er hat mich im falschen Hotel abgesetzt. Das richtige war aber nur quer über die Straße und hat den gleichen Namen. Im Flugzeug habe ich einen tollen Sonnenaufgang erlebt, den ich Euch nicht vorenthalten will. Mehr Bilder im Artikel.

 

weiterlesenAngekommen in Shanghai 上海.